pfote-sw

Mit Hund und Kegel
Urlaub mit Hund

pfote-sw

Italien

MHuK_Urlaubshund_13
Italien mit seinen Bergen, den Ebenen, Stränden, Inseln und dem Meer ist ein nicht nur von der Natur gesegnetes Land sondern bietet auch noch in den kleinsten Dörfern historische Gebäude und jahrtausende-alte Kultur.

18 Nationalparks, 89 Regionalparks, 47 Sumpfgebiete, 7 Meeresreviere und hunderte von regionalen und staatlichen Revieren warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Dazu gehört z.B. der Park der Abruzzen, Gran Paradiso, die Monti Sibillini, der Vesuv, der Toskanische Archipel, die Wälder des Casentino und viele weitere Regionen.

Und wußten Sie, daß lt. der UNESCO mehr als die Hälfte des weltweiten historischen und künstlerischen Erbes sich in Italien befindet? Natürlich sind Städte wie Rom, Pisa, Florenz und Mailand mit alle ihren Museen und architektonischen Schätzen allen ein Begriff, doch auch in den kleineren Städten und Dörfern gibt es oft viele Erinnerungen an vergangene Epochen.

Genießen Sie einen Cappuccino in einem der vielen Straßencafés, genießen Sie den Sonnenschein und nehmen Sie die unvergleichliche Atmosphäre Italiens in sich auf.
 

Haus_cl_thumbn
Casa Lucertola
Gualdo, Marken Happy_dog_logo08_klein

Oder schauen sie bei

logo_novasol
Novasol Happy_dog_logo08_klein

logo_dansommer
Dansommer Happy_dog_logo08_klein

banner_belvilla2010
Belvilla Happy_dog_logo08_klein

logo_cuendet
Cuendet

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Mietbedingungen des jeweiligen Anbieters.

Einreisebestimmungen

Klicken Sie hier für mehr Informationen für das Gratis-Hundefutter, daß Sie bei Buchung ausgewählter Unterkünfte (Happy_dog_logo08_klein)für die Urlaubszeit von unserem Partner “Happy Dog” bekommen können!

Allgemeine Hinweise

Leinenpflicht

Hunde müssen in Italien  ab April 2009 an der Leine geführt werden.
Die Leine darf nicht länger als 1,5 Meter sein.
Demnach müssen ausziehbare Leinen zu blockieren sein, um die festgelegte Länge auch einzuhalten zu können.

Autofahren

Bitte beachten Sie, daß auf vielen Strecken Mautgebühren erhoben werden. Auch gibt es in einigen Städten wie z.b. Mailand oder Bologna eine City-Maut.

Auf Autobahnen und außerhalb von Ortschaften muß auch tagsüber mit Licht gefahren werden.

Eine reflektierende Warnweste muß mitgeführt und getragen werden, wenn man außerhalb geschlossener Ortschaften am Straßenrand aussteigt.

Achtung:

Geschäftsreisende und Urlauber, die mit dem eigenen Auto oder dem Mietwagen in Italien unterwegs sind, sollten sich strikt an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Wie der ADAC auf seiner Website informiert, drohen Rasern seit Anfang August 2010 deutlich höhere Bußgelder und Fahrverbote.

Wer 40 km/h oder mehr zu schnell fährt, muss mit einer Geldbuße zwischen 500 und 2.000 Euro sowie einem Fahrverbot zwischen einem und drei Monaten rechnen. Wer 60 km/h über dem Tempolimit liegt, riskiert eine Geldbuße zwischen 779 und 3.119 Euro sowie ein Fahrverbot zwischen sechs und zwölf Monaten. Führerscheinneulinge dürfen in Italien künftig auf der Autobahn maximal 100 km/h fahren, 30 km/h weniger als alle anderen.

Reisende aus Deutschland können nicht darauf hoffen, dass die Bußgeldbescheide hierzulande nicht vollstreckt werden. Vor der Sommerpause hat der Bundestag eine EU-Regelung umgesetzt, wonach Bußgelder aus anderen EU-Ländern auch in Deutschland eingetrieben werden können. Das Gesetz soll im Herbst in Kraft treten.

Strand

Bitte beachten Sie, daß das beliebte Reservieren von Strandplätzen mit Handtüchern etc., z.B. am frühen Morgen, um die Plätze zu sichern, mit hohen Geldstrafen belegt wird!

Hundestrände

Transportbestimmungen für Tiere

AUTO
Die Strassenverkehrsordnung schreibt vor, dass Hunde und Katzen auf dem Rücksitz reisen dürfen, wenn dies kein Hindernis bzw. Gefahr für das Fahren darstellt. Wenn mehrere Tiere gleichzeitig mit dem Auto befördert werden, empfiehlt sich der mit einer stabilen Trennwand versehene hintere Fahrzeug­raum. Die Geldstrafe bei Nichteinhaltung der Vorschrift liegt zwischen 50 und 200 Euro.

BAHN
Die Tiere dürfen mit ihren Besitzern kostenlos reisen, wenn sie in Käfigen oder ähnlichen Behältnissen mit einer Abmessung von 70x50x30 cm untergebracht sind. In Zügen ist der Hund an der Leine zu führen zudem muss ein Maulkorb angelegt werden. Für Blindenhunde gelten andere Vorschriften.

FLUGZEUG
Im Flugzeugraum dürfen nur Tiere reisen, die ein Gewicht von max. 8-10 kg aufweisen und in entsprechenden Käfigen untergebracht sind. Eine Flugkarte für nationale Flüge kostet ca. 20 Euro. Grosse Hunde reisen im luftverdichteten Laderaum.

SCHIFF
Viele Schifffahrtsgesellschaften gestatten es, Tiere in die Kabine mit­zunehmen. Andere dagegen verfügen über eigene Hunderäume. Hier kön­nen die Tierbesitzer ihre Tiere besuchen. Auf den Fähren der Italien. Staatsbahnen, die Sizilien und Sardinien mit der Halbinsel verbinden, wird pro Tier eine um 40% reduzierte Fahrkarte verlangt.

Quelle und weitere Informationen:
Staatliches Italienisches Fremdenverkehrsamt (01.07.2009)     
       

Alle Angaben sind nach besten Wissen zusammengestellt worden, jedoch können wir keine Gewähr für Ihre Richtigkeit übernehmen. Änderungen sind jederzeit möglich und jeder Reisende sollte sich selbst vor seiner Abreise noch bei den relevanten Stellen nach den aktuellen Regelungen erkundigen.
 

pfeil-back

 © 2002 - 2016 Nyala Tours e.K.